Die Entführung auf dem Jahrmarkt

oder Mangelwirtschaft in Serkowitz


Die Entführung auf dem Jahrmarkt

Die weltgrößte Serkowitzer Volksoper präsentiert ein pralles Stück Schaubudentheater nach Goethes Schwank „Das Jahrmarktsfest zu Plundersweilern“ und Wolfgang Amadeus Mozarts Singspiel
„Entführung aus dem Serail“. Komödiantentum, Ernsthaftigkeit und Schabernack sind die Zutaten für diesen höchst vergnüglichen Theaterabend, der auf der neuen Bühne des Zirkuswagens in der Saloppe zur Uraufführung gebracht wird.

In der Rahmenhandlung, die an Goethes „Jahrmarktsfest“ erinnert, findet das eigentliche Musiktheaterstück statt: ein Öperchen nach Mozarts „Entführung“ - willkommene Gelegenheit für ein paar komödiantische Randbemerkungen zur aktuellen Morgenland-Abendland-Misere.

Aber was bitte heißt „Mangelwirtschaft“? Tja, was soll man machen, wenn an die 25 Rollen von drei Darstellern gespielt werden müssen…

Text und Regie: Wolf Dieter Gööck // musikalische Leitung: Milko Kersten // Ausstattung: Coco Ruch


Mitwirkende:
Cornelius Uhle Coco Ruch Dorothea Wagner Marie Hänsel Mia Kersten Milko Kersten Wolf-Dieter Gööck


<<zurück

Serkowitzer Volksoper bei facebook