LA DEUTSCHE VITA

Eine Verweigerung nach Büchners "Leonce und Lena"


LA DEUTSCHE VITA

Prinz und Prinzessin, die sich gar nicht kennen, wollen sich (irgendwie logisch) auch nicht heiraten, fliehen unabhängig voneinander, laufen sich in der italienischen Fremde übern Weg, verlieben sich unsterblich und verschaffen sich durch einen Trick die Heiratsurkunde, worauf ihnen erst klar wird, wen sie da eigentlich geehelicht haben - das dicke fette Schicksal hat sich also durchgesetzt. Aber wer soll die Verantwortung fürs große Ganze übernehmen, wenn Leonce und Lena sich drücken und nach Italien abzwitschern? Das werden dann wohl die Karrieristen und Technokraten machen, diejenigen, die schon mit Nadelstreifen und Smartphone auf die Welt gekommen sind, und mit denen ist nicht gut Kirschen essen!

Ein bittersüßes Stück, das – bei allem Sarkasmus – von Komik und einem unglaublichen Wortwitz lebt. Die Serkowitzer kleinstkammersinfonische Instrumentierung im Einklang mit schönster Sangeskunst macht Büchners Vorlage zu einer Volksoper in angenehm rezipierbarer Länge.

Wir versprechen einen witzigen, aber nicht minder hintersinnigen Musiktheaterabend.

Mitwirkende:
Cornelius Uhle Claudius Ehrler Coco Ruch Clemens Kersten Daniel Rothe Dietrich Zöllner Marie Hänsel Mia Kersten Milko Kersten Stefan Kunath Wolf-Dieter Gööck


<<zurück

Serkowitzer Volksoper bei facebook