Dorothea Wagner


Dorothea Wagner


mitwirkend in:

Die Entführung auf dem Jahrmarkt

Präludium und Unfug

Orpheus in der Unterhose

Dorothea Wagner studierte Gesang in Dresden bei Prof. Christiane Junghanns. Ihre Tätigkeit konzentriert sich auf Musik der Renaissance, des Barock, der Klassik sowie zeitgenössische Interpretationen. 

Entscheidende Impulse erhielt sie auf Meisterkursen bei Dorothee Mields, Martin Erhardt und in der Zusammenarbeit mit namhaften Dirigenten und Musikern, wie u.a. Ludger Rémy und Les Amis de Philippe, Wolfgang Katschner , Maurice van Lieshout, Matthias Jung, Hans-Christoph Rademann oder Rüdiger Lotter. 

Die Sopranistin arbeitet neben ihrer solistischen Tätigkeit mit AuditivVokal Dresden, der Schola Stralsundensis und der Schola cantorum Nürnberg zusammen und war als Gast bei den Ensembles amarcord und Calmus, deren Debütkonzert in der New Yorker Carnegie Hall sie mitgestaltete, zu hören. Eine regelmäßige Zusammenarbeit verbindet sie mit der Lauttencompagney Berlin, Vokal Modern und der Freiberger Dom Music.

Konzertreisen führten sie auf diverse Festivals, u. a. den MDR Musiksommer, Musica Sacra Maastricht, die Residenzwoche München, das Festival International Echternach und die Kuressaare Chamber Music Days. 2017 gastierte sie bei den Internationalen Konzerttagen Stift Zwettl in Österreich und wird im November mit dem Leipziger Synagogalchor eine Israelreise antreten, um nur einen Auszug aus ihrem breit angelegten künstlerischen  Wirken anzudeuten.

Erstmals gastierte sie 2015 in „Mise en abyme/Widerspiegelung“ an der Semperoper. Zudem bereichert sie seit 2015 ihr Opernrepertoire in reger Zusammenarbeit mit der Serkowitzer Volksoper, wo sie auch in der 2017er Uraufführung „Orpheus in der Unterhose“ zu erleben sein wird.

<<zurück

Serkowitzer Volksoper bei facebook